Klassiker

Veröffentlicht am 05.03.2016 von nemesis

0

Darkane – Insanity

Futuristic Progressive Thrash Death Metal lautete seinerzeit die Bezeichnung des Labels für den Songs der Underground-Heavies… Wie beim Schreiner, wenn einem die Schubladen ausgehen, muss man neue machen.

Klingt interessant, was auch auf die Mucke zutrifft. Abwechslungsreich, mit vielen, sauber gemachten Breaks versehen, thrashige Einlagen, wie sie Metallica wohl nicht mehr hinkriegen und dazu super-bissig.

An manchen Stellen klingt´s nach krassen Iced-Earth, dann wieder mehr nach Testament. Selbst melodische und klare Momente tauchen zwischen dem kontrollierten „Geprügel“ auf. Diese Scheibe ist wirklich genre-übergreifend, allerdings wird ein Plüschrocker deswegen auch nicht damit warm werden. Musikalisch und technisch allererste Sahne, da gibt´s nix.

Von Death Metal-Elementen bekommt man eher wenig mit. Man könnte sich auch vorstellen, Pro-Pain würden eine Fusion mit Iced Earth eingehen, könnten variieren und hätten ein Gefühl für harten Sound mit Qualität, Kreativität….. Die Beinharten sollten mal reinhören. (Nuclear Blast)

photocredit: By Fredrik Öhman (Fredrik Öhman) [Copyrighted free use], via Wikimedia Commons

Tags: , , , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht